Home » Goethes Sammtliche Werke in Vierzig Banden (39-40) by Johann Wolfgang von Goethe
Goethes Sammtliche Werke in Vierzig Banden (39-40) Johann Wolfgang von Goethe

Goethes Sammtliche Werke in Vierzig Banden (39-40)

Johann Wolfgang von Goethe

Published September 12th 2013
ISBN : 9781230381121
Paperback
246 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt.MoreDieses historische Buch kann zahlreiche Tippfehler und fehlende Textpassagen aufweisen. Kaufer konnen in der Regel eine kostenlose eingescannte Kopie des originalen Buches vom Verleger herunterladen (ohne Tippfehler). Ohne Indizes. Nicht dargestellt. 1840 edition. Auszug: ...liclee, que les operstions ekimiques cle letker nsient lieu quen vertu clu mouvement onclovsnt, puiscjuil est dien eonnu que Isir stmospkerique ns pss desoin cle former cle on pour ckeplover es sffinite. ll existe un troisieme svsteme cke Is lumiere, eonnu clepui 1809, msis moins repsncku que le sutre et que lon pourrsit nommer svsteme enimique cloptique, ou. psrrot Kit cleriver les pkenomenes clUptique c Kritik vorgehender Preis ausgabe. In der physikalischen Wissenschaft, insofern sie sich mit dem Lichte beschaftigt, wurde man im Verlauf der Zeit auf vier Erscheinungen aufmerksam, welche sich bei verschiedenen Versuchen hervorthun: 1) auf das Farbengespenst des prismatischen Versuches- 2) auf die farbigen Ringe beim Druck zweier durchsichtiger Platten aufeinander- 3) auf das Erhellen und Verdunkeln bei doppelter verschirdener Reflerion und 4) auf die doppelte Refraction. Diese vier Erscheinungen bietet uns keineswegs die Na. tur, sondern es bedarf vorsatzlicher, kunstlich zusammenbereiteter Vorrichtungen um gedachte Phanomene, welche freilich in ihrem tiefsten Grunde naturlich sind, nur gerade auf diese Weise wie es im wissenschaftlichen Vortrage gefordert wird, abgeschlossen darzustellen. Ferner ist es nicht rathsam von vier Problemen zu reden- denn hier werden zwei Hypothesen ausgesprochen: die Diffraction des Lichtes und die Polarisation- dann aber zwei augenfallige reine Erscheinungen: die farbigen Ringe und die doppelte Refraction. Nachdem nun die Societat, das was unter diesen vier Rubriken im wissenschaftlichen Kreise geschehen, uns vorgelegt hat, so gesteht sie, dass alle..